13.12.2023
Aktuelles aus dem Schulleben

Gemeinsames Konzert der Michaelsschulen in der Kaiserpfalz

So schön klingt Weihnachten!

In stimmungsvoller Atmosphäre haben die Musikgruppen der Michaelsschulen ein vorweihnachtliches Konzert in der Kaiserpfalz gegeben. Beteiligt waren die Grundschule, die Realschule und das Gymnasium St. Michael. Stefan Jung und Michael Kamp führten durch das Programm. Den Auftakt machten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule St. Michael, die unter der Leitung von Domkapellmeister Thomas Berning das Stück „Veni, Veni Emanuel“ sangen. Mit ihren Musiklehrern Caroline Martin,Thomas Köper gestalteten sie anschließend mit ihren Bechern den Cup Song „Sleigh Ride“. Im Anschluss daran begeisterte das junge Orchester unter der Leitung von Ursula Jung mit den Liedern „A Jamaican Christmas“, „Somewhere In My Memory“ und „Pachelbel’s Christmas“. Der Chor St. Michael, der von Stefanie Gottschalk, Julia Reinen und Stefan Jung geleitet und von Julia Reinen begleitet wurde, stimmte die Zuhörer/innen mit dem Neuen geistlichen Lied „In kalter Zeit“, dem emotionalen „Something About December“ von Christina Perri und den ruhigeren Stücken „Hark The Herald Angels Sing“ und „Star Of Bethlehem“ auf Weihnachten ein. Ursula Jung begleitete das letzte Lied auf der Querflöte und sorgte so für einen zusätzlichen Gänsehautmoment. Danach folgte der Auftritt des Streichorchesters, welches die ehemalige Michaelsschülerin und Cellistin Jana Telgenbüscher gemeinsam mit dem Violinisten Andres Ramirez-Gaston ins Leben gerufen hat. Das Orchester ist in den letzten Jahren stark gewachsen und überzeugte gewohnt intonationssicher und souverän mit „Branle (einem Renaissance-Tanz)“ und den Klassikern „Tochter Zion“ und „Oh Du Fröhliche“, einem der ältesten deutschen Weihnachtslieder. Dass nicht nur die Schüler/innen der Michaelsschulen musikalisch begabt sind, sondern auch das Lehrpersonal bewies im Folgenden das Lehrer-Ensemble. Ursula Jung (Querflöte), Stefanie Gottschalk (Klarinette), Anna Schmereim (Bariton-Saxophon), Michael Kamp (Trompete) und Julia Reinen (Klavier) präsentierten die internationalen Weihnachtslieder „Santa Claus Is Coming To Town“ und „Feliz Navidad“ und wurden von Antonio Ruiz-Gimenez am Schlagzeug begleitet. Einen Höhepunkt bildete das schulübergreifende „Sinfonische Blasorchester“, das unter der Leitung von Florian Graef und mit musikalischer Unterstützung von Antonio Ruiz-Gimenez, Ursula Jung, Anna Schmereim, Steffi Gottschalk und Michael Kamp mit dem temporeichen „Ukrainian Bell Carol“ begann. Mit dem besinnlichen „All Is Well“ konnten alle Zuhörer die schönen und entspannenden Klänge des Orchesters genießen. Wie ein Fazit bildete der amerkanische Weihnachtsklassiker „It’s Beginning To Look A Lot Like Christmas“ den Abschluss dieses Programmteils. Beim anschließenden Finale kamen alle Musikgruppen noch einmal zusammen und luden die weihnachtlich gestimmte Zuhörerschaft zum Mitsingen der „Winterrose“, einem Potpurri aus verschiedenen klassischen Weihnachtsliedern, ein. Das Konzert war nicht nur musikalisch ein Erfolg. Im zweiten Konzert berichtete Sr. M. Angela stellvertretend für die Franziskannerinnen aus Salzkotten, dem Kooperationspartner der Michaelsschulen, von ihrer Arbeit in Malawi (Südostafrika), wo sie eine Schule für mittlerweile 2.000 Schülerinnen und Schüler aufgebaut haben und diese erfolgreich betreiben. Die Spendengelder des letzten Weihnachtskonzerts und auch die Spenden aus diesem Jahr kommen zum Großteil der Bildungsarbeit in Malawi zugute und unterstützen die Familiender Waisen beim Brunnen- und Haus- und neuerdings auch beim Feldanbau und dienen so als wichtige „Hilfe zur Selbsthilfe“.

 

Text: V. Renken / Fotos: T. Harms und D. Osthus (10b)

Weitere Einträge

Aktuelles aus dem Schulleben
Ausflug der 9er-Geschichtsklasse zum Paderborner Denkmal

Denkmäler und ihre Bedeutung für die Geschichtsforschung

Aktuelles aus dem Schulleben
Auf die Skier, fertig, los!

Ski-Aktionstag des 7. Jahrgangs

Aktuelles aus dem Schulleben
Klassenmannschaften messen ihre Kräfte im Völkerball-Turnier

Sportlicher Elan und Fair Play werden mit Gummibärchen belohnt